FRIEDHELM WÜRFEL

KNIPSE

Bauweise

KNIPSE ist ein „Alaskan Skiff“ vom Typ „Widebody“, das ich nach dem Buch „Tolman Alaskan Skiffs“ von Renn Tolman gebaut habe. Dieses Buch kann man direkt in den USA (kann eine ganze Weile dauern), oder bei amazon.de (relativ schnell, aber teuer) bestellen. Die Rumpfform der Tolman Skiffs mit ihrem sehr flachem V-Boden geht auf die klassischen Dorys mit einem starken positiven Sprung zurück. Die Hauptmaterialien sind Sperrholz und Epoxidharz, die Bodengruppe ist in der so genannten „stitch and glue“ Technik hergestellt. Die Verwendung von Sperrholz ist eine exzellente Voraussetzung für den Bau sehr steifer Rümpfe bei vergleichsweise geringem Gewicht. Meine KNIPSE ist allerdings rund zweihundert Kilogramm schwerer als vom Konstrukteur vorgesehen, da ich schweres, GL-geprüftes Bootsbausperrholz der höchsten Festigkeitklasse verwendet habe. Für der Ausbau des Rumpfes bietet Renn Tolman viele verschiedene Möglichkeiten an. Ich habe mich für eine kleine geschlossene Kajüte („cuddy cabin“) mit zwei Kojen und einem halboffenen Steuerstand mit festem Dach („long hardtop“) entschieden. Den Bereich unter dem Hardtop habe ich für kombinierte Sitz-/Tisch-Schränkchen mit Schubladen genutzt, er kann mit einer Persennig geschlossen werden und bildet zusammen mit der Kajüte den „Wohnraum“ im Hafen bei schlechtem Wetter. Die meisten Tolman Skiffs nutzen die gesamte Bootsbreite als Cockpit und verbannen die Treibstofftanks unter den Cockpitboden. Da ich das Boot aber nicht zum Fischen benutze sondern zum Fotografieren, benötige ich diese Breite nicht und habe mich für eine Variante mit tiefem Cockpitboden entschieden. Die Tanks befinden sich jeweils unter Bänken an beiden Seiten. Dadurch habe ich einen tieferen - damit für mein Empfinden sichereren - Stand im Cockpit und ein Layout, wie ich es von meinen früheren Segelbooten gewöhnt war.

Daten und Ausrüstung

Abmessungen

Rumpflänge: 6,5 m
Rumpfbreite: 2,3 m

Gewicht: 850 kg

einschließlich Motor, ohne Ausrüstung

Antrieb

TOHATSU TLDI 90 PS Außenbordmotor

Einbautanks

2 x 90 Liter

Steuerung

Morse Teleflex „no feedback“-Steuerung

Elektrische Ausrüstung

12 Volt Batterie mit einer Kapazität von 108 Ah
Zwei elektrische Bilgepumpen
Echolot
GPS-Tracker mit Brennstoffverbrauchsanzeige
UKW Seefunkanlage
BSH-zugelassene LED Positionslaternen
Signalhorn
220 Volt Wechselrichter
LED Innenbeleuchtung

Grundgeschirr

10 kg Bruce-Anker mit 8 m Kette und 40 m Leine und einer Ankerrolle am Bug
1,8 kg Aluminium-Anker als Heckanker mit 30 m Leine mit Bleieinlage in den ersten Metern

Decksausrüstung

4 Festmacher, 4 Kugelfender, Stechpaddel, Schärenanker, Bootshaken, Pütz

Bilder

2006, Baubeginn
2007, Baufortschritt
2008, Stapellauf und Jungfernfahrt